Suche
Suche Menü

Im Frühtau radelt sichs am schönsten

Zwischen Hünenberg und Cham, Blick Richtung Zugersee und Zugerberg.

Im Frühtau steigt nicht nur der Wandersmann bergan, sondern auch der Velofahrer in den Sattel. Wer solche Bilder durchradeln will, macht sich, wie gestern zum Beispiel, um sieben auf den Weg von Hofdere (Hochdorf) nach Einsiedeln, Zug, Ägerital, Raten, Biberbrugg, um im (gross-)elterlichen Hause wenig später schon beim Kaffee zu sitzen, wenn der Rest der Familie endlich eintrifft. Gut, drei Stunden für die 53 Kilometer mögen nicht sonderlich schnell sein, doch immerhin steigen…… die Strassen auf dieser Strecke stetig bergan, am steilsten von Oberägeri den Raten hinaus, der sich zu früher Stunde zudem noch weitgehend töff-frei erweist. Ums Tempo gehts dem Velofahrer freilich auch gar nicht, ums Erlebnis vielmehr und die immer wieder gemachte Er-Fahrung, wie meditativ regelmässiges Pedalieren wirkt. Die besten Idee kommen unsereins auf dem Rad.

Wir befinden uns doch aber auf Schweizer Boden und in SVP-Stammlanden... (gesehen auf dem Ratenpass).

Lourdes oder Einsiedeln? Egal, des Himmels Segen ist hier wie dort derselbe. (Gesehen auf dem Marienbrunnen auf dem Klosterplatz Einsiedeln.)

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.