Suche
Suche Menü

Plätze für die Velofahrer – auch ein Tunnel?

Die Velostation beim Bahnhof Luzern. Das Bild ist nicht mehr taufrisch - inzwischen befindet sich die Station in einem Provisorium

Das ist erfreulich: Die Stadt Luzern will hinter dem Bahnhof Luzern eine bewachte Velostation bauen. Die neue Station auf den ehemaligen Postbetriebsgeleisen mit rund 1100 Abstellplätzen soll die bisherige mit 350 ersetzen und ab Winter 2012 zur Verfügung stellen. Kosten: 2.8 Millionen Franken, die der Stadtrat dem Parlament beantragt. Derzeit gibt… es rund um den Bahnhof um die 2000 Veloabstellplätze, die aber im Sommer und Herbst bei weitem nicht reichen. Dabei leiste das Velo «einen wichtigen Beitrag zu einer nachhaltigen städtischen Mobilität» und solle daher gefördert werden, schreibt der Stadtrat in seiner Botschaft. Auch die neue Velostation soll von der Caritas betreut werden.

Der Wermutstropfen: Die Velostation am neuen Standort hat längere Wege zur Folge, weil ein direkter Zugang zu den Perrons fehlt. Langfristig strebt die Stadt jedoch an, die Station von drei Seiten zu erschliessen, wie es in der Botschaft weiter heisst. Im Vordergrund steht dabei ein Tunnel unter den Geleisen zur Zentralstrasse hin, was eine direkte Verbindung zur Neustadt ermöglichte – ohne langen und gefährlichen Umweg um den ganzen Bahnhof. Dazu müsste der bestehende Posttunnel ausgebaut und verlängert werden, der parallel zur heutigen Fussgängerunterführung verläuft. Für Nico von der Heiden, Präsident von Pro Velo Luzern, ist dies «zwingend», wie er in der heutigen «Neuen Luzerner Zeitung» betont. Auch vom Inseli her müsse die neue Station leicht erreichbar sein. Die Stadt teilt im Grundsatz die Meinung von Pro Velo, bittet aber um Geduld. Ein Vorprojekt des Velotunnels liege bereits vor, die Idee müsse aber mit dem Projekt Tiefbahnhof abgestimmt werden und für diesen liege das Vorprojekt erst Ende 2012 vor.

Tunnel unter dem Zürcher Hauptbahnhof?

Ein «untergründiges» Anliegen haben auch die Zürcher Velofahrer. Hier hat die Pro Velo bereits 3000 Unterschriften für einen Tunnel gesammelt, der unter dem Zürcher Hauptbahnhof hindurch führt. Die zeit drängt allerdings, wie der «Tages-Anzeiger» heute schreibt. Das neue «Agglomerationsprogramm Stadt Zürich-Glattal» des Kantons Zürich, der auch die Hoheit über den Stadttunnel hat, ist seit einigen Wochen in der Vernehmlassung. Darin ist auch eine Veloquerung am Zürcher Hauptbahnhof enthalten. Pro Velo bezweifelt allerdings, ob diese Massnahme  nach der Vernehmlassung noch Bestandteils des Programms bleibt.

Alles über die Velostationen in der Schweiz gibt es hier: www.velostation.ch

Hier kannst Du die Botschaft des Luzerner Stadtrats zum Projekt neue Velostation herunterladen.

 

www.velostation.ch

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.