Suche
Suche Menü

Die Seetal-Freiamt-Seetal-Runde

Hat der Velofahrer wenig Zeit, will er nicht erst mit dem Zug weissichnichtwohin reisen und ist das Wetter unsicher, ist ein Abstecher ins Freiamt ein sicherer Wert. Die Kilometer durch die Reussebene, durchs Naturschutzgebiet vor allem, gehören zum Schönsten, was die nähere Umgebung zu bieten hat. Heute war nicht der Reussspitz, die Mündung der Lorze in die Reuss in der Nähe des Klosters Frauenthal auf dem Programm, sondern der Abschnitt weiter nordwärts, von Mühlau bis Bremgarten. Hier fährt es sich durchwegs auf kleinen Nebenstrassen und mancher Kilometer davon ist feingekiest – das knirscht so schön unter den Rädern. Das Vogelkonzert an diesem kühl-feuchten Morgen ist aber allemal lauter – und ein wahrer Ohrenschmaus. Blumenwiesen mit Orchideen und Schwertlilien säumen die Route.

Die Reuss führt nach dem Regen der vergangenen Tage viel Wasser.

Bremgarten ist eine Kaffeepause wert, wobei der Velofahrer heute eine Weile suchen musste, er er das einzige Café an der Hauptgasse ausmachte. Dafür eines mit gemütlichem Polster draussen und sympathisch niedrigen Preisen – Kafigipfeli gibts hier noch für einen Fünfliber. Zurück gings dann über Bünzen (schönen Gruss an Cés Keiser und seinen unvergesslichen Sketch: Halo, do isch Kuenz in Bünze), Boswil und Buttwil auf die Höhe des Lindenbergs, Schongau, dann demselben entlang nach Müswangen, zum Sulzer Kreuz und von hier hinunter nach Sulz, Lieli und Kleinwangen, Haus und Herd schon wieder in Sichtweite. Mittlerweile schien auch die Sonne warm vom Himmel.

Die Welt liegt uns zu Füssen. Will heissen: Vor den Rädern. Sie fängt gleich hier an – Türe auf, Radl raus und losgefahren!Fazit: 65 ländlich-lieblich-schöne Kilometer gleich vor der Haustüre, eine empfehlenswerte Runde, die sich ebensogut an einem Morgen oder Nachmittag abstrampeln wie zu einer Tagestour ausdehnen lassen.

Hier gehts zum Fotoalbum dieser Tour

Über diesen Link gelangst du zur Route auf www.schweizmobil.ch

Diese Karte zeigt die heute gefahrene Route. Wenn Du darauf klickst, kannst du sie in hoher Auflösung herunterladen

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.