Suche
Suche Menü

Mal wieder fröhlich durchs Jahr geradelt

Im Sommer 2012 in Dänemark, an der Ostsee auf der Insel Mon: Einfach herrlich.

Nun, mit den Grossen, ganz Sportlichen, Erpichten, Versessenenen auf dem Rad konnte der Velofahrer auch 2012 nicht mithalten. Er hat es aber immerhin fertig gebracht, am Ende des Jahres fast gleich viele Kilometer mehr auf dem Tacho zu haben wie in den beiden Vorjahren. 3126 waren es genau, gegenüber 3293 im Jahr 2011 und 3580 2010. Immerhin. Just an Silvester, an der kleinen Nachmittagsrunde um den Baldeggersee, sprang der Kilometerzähler auf 46’000.

Die Bilanz fällt wie immer prächtig aus. Pedaliert bin ich unzählige Male zwischen Hochdorf und Luzern, zwei Wochen durch Dänemark, der Aare entlang, über den Jura nach Basel, ein bisschen durchs Freiamt, nach Einsiedeln und und und. Ebenfalls wie immer kamen mir auf dem Velo die besten Ideen, waren die Velobörsen in Luzern und Hochdorf zufrieden-machende Tage und ärgerte ich mich aber auch über motosierte Politiker und engstirnige Verkehrsplaner.

2013 werde ich weiter im Sattel sitzen. Einfach so, nicht mehr und nicht weniger, weil das genügt. Nebst dem werde ich darauf achten, die Kilometerleistung nicht weiter abfallen zu lassen. Ein bisschen Ehrgeiz soll schon sein. Gut zu wissen, dass mein Arbeitgeber jüngst ein Dusche hat einrichten lassen. So gibts keine Ausrede mehr, das Velo nur auf dem Heimweg am Abend und nicht auch am Morgem beim Hinfahren zu benützen.

 

 

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich wünsche dir noch viele stressfreie Velokilometer im neuen Jahr.
    Afrika wäre ideal für Velofahrer.
    Gruss
    Stephan

    Antworten

    • Hallo Stefan, schön, dich hier wiederzutreffen. Ich hoffe, es geht dir gut im südlichen Afrika. Wer weiss, vielleicht schaffe ich es noch dorthin… Solange kannst du für mich ein paar Velobilder schiessen und ein paar Sätze übers Velofahren in Afrika schreiben, ich poste das dann gerne hier.
      Herzlich grüsst aus Hofdere, Dominik

      Antworten

    • Danke, Peter! Noch bequemer gehts, wenn du die neuen Beiträge abonnierst, dann kriegst du jedes Mal eine Mail. Einfach das Feld oben rechts ausfüllen und bestätigen!

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.