Suche
Suche Menü

Damit schützt der Velofahrer seinen Rahmen

130701_klebefolie_1An seinen Velorahmen, so dieser denn gepflegt wird und fürderhin so ausschauen soll, schraubt der Velofahrer nicht irgendwelche Anbauteile einfach so. Zum Beispiel den Ständer am Hinterbau. Er schützt den Rahmen vielmehr mit einem passend zugeschnittenen Stück Gummi, welches unliebsamen Kratzern vorbeugt. Aber womit? Bis dato schnitt ich zu diesem Zweck ein Stück gebrauchten Veloschlauchs zurecht und  befestigte dieses mittels Doppelklebeband an der gewünschten Stelle. Was freiliche eine mühsame Fummelei ist und optisch nicht befriedigen kann. Die Suche nach selbstklebendem, dünnem Gummi zum Zuschneiden blieb jedoch ergebnislos. Conrad führt nichts dergleichen, Jumbo ebenso wenig und der Werkzeug-Fachhandel konnte ebenfalls nicht weiterhelfen. Eine kurze Googelei liess mich vergangene Woche auf das Gesuchte stossen: Bei sury.ch in Zollikofen, einem 3M-Fachhändler und Shop für vieles, was schützt, klebt, schleift und dergleichen, gibt es Gummipuffer (sog. Bumpons) am Meter von 0.8 bis 3.2 mm Dicke: genau das Richtige! Auf meine Bitte, mir doch einige Muster zukommen zu lassen, versehen mit der Erklärung des Verwendungszwecks, fand der Velofahrer heute ein Couvert im Briefkasten mit einigen Abschnitten, die für eine Weile reichen werden. Das nenne ich mal einen tollen Kundenservice, herzlichen Dank, Walter Stoll von sury.ch! Und eine Bitte an den Velo-Fach- und Versandhandel à la Velo plus: Unbedingt ins Sortiment aufnehmen!

130701_klebefolie_2

Selbstklebende Gummipuffer, wie sie sury.ch dem Velofahrer kostenlos zugestellt hat: Praktisch, um den Velorahmen vor Kratzern zu schützen.

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.