Suche
Suche Menü

Patrik ist der Meisterwerker auf dem Velo

131018_widmer_patrik_47_grad_nordBücher für die Velowerkstatt gibt es viele und gute. Für mich eine Referenz in dieser Hinsicht ist nach wie vor «Das blaue Buch der Fahrradtechnik» aus dem Hause Park Tool. (Es ist auch auf Deutsch erhältlich.) Eine hilfreiche Ergänzung dazu sind gefilmte Anleitungen, von denen es im Web eine Menge gibt. Ein solcher Film half mir beispielsweise weiter, als ich vor einiger Zeit Nachbars Velo mit einer 11-Gang-Nabenschaltung flicken und dazu das Hinterrad ausbauen musste.

Doch es dauerte, bis ich den richtigen Film dazu auf Youtube gefunden hatte. Hier schafft der Bieler Rahmenbauer Patrik Widmer von der Werkstatt «47° Nord» Abhilfe. Unter dem Titel «Meisterwerker» sind über seine Website oder seinen Vimeo-Kanal bis jetzt fünf Kurzfilme mit einfachen Schritt-für-Schritt-Anleitungen frei verfügbar. Ein tolles Angebot . Einerseits, weil manche Reparatur verständlicher ist, wenn man dem Fachmann über die Schulter blicken kann, als in einem Buch nachzuschlagen. Anderseits, und dies ist aus Sicht des begeisterten Velofahrers der emotionale Wert der Meisterwerker-Filme, macht es schlicht Freude, wenn Menschen sich für eine Sache, von der sie überzeugt sind, fern jeder Pflicht einsetzen, um weitere an ihrem Wissen teilhaben zu lassen.

Zurzeit sammelt Patrik Widmer über die Crow-Funding-Plattform «100 Days» Geld, um die nächsten fünf Meisterwerker-Folgen produzieren zu können. Das Interesse sei gross, der Spendentopf könnte jedoch voller sein, sagt er. Unterstützung sei folglich sehr willkommen.

Patrik hat dem Velofahrer einige Fragen beantwortet:

Meisterwerker ist eine Serie von Video-Anleitungen, um sein Velo selber reparieren zu können. Welches ist deine Motivation zu dem Projekt?
Ich möchte ein Teil meines Wissens weitergeben, zumal ich selbst viel von diesem Wissen irgendwo unterwegs von irgend jemandem erworben habe, der sich Zeit für mich nahm. Handwerk lernt man nicht in der Schule, man muss es ausprobieren, ab und zu scheitern, um dann Erfolge geniessen zu können. Eine gute Anleitung hilft, einen geeigneten Weg zu finden.

Verdienen lässt sich daran ja nichts – aber ein gewisser Marketing-Effekt ist damit sicher verbunden…
Ich habe Spass daran, die Filme zu machen. Wenn irgend jemand durch die Filme ebenfalls Spass daran findet, sein Velo selbst zu flicken, ist das Ziel schon erreicht. Denn wer sein Velo unterhält, fährt auch damit.

Welches werden die Inhalte der kommenden Folgen sein?
Die Anleitungen rund um die Schaltung werden vervollständigt. Dazu greife ich einige Themen zu Bremsen auf.

Kommen bei deinen Filmen auch anspruchsvolle Schrauber auf ihre Rechnung? Zeigst du zum Beispiel auch, wie man ein Tretlager oder den Steuersatz auswechselt ?
Vorerst nicht, da dazu viel teures Spezialwerkzeug nötig ist, welches kaum vorhanden sein dürfte. Diese Reparaturen macht man auch nicht so häufig wie Bremsbeläge zu ersetzen oder die Kette zu ölen. Der Inhalt für fünf Folgen ist limitiert, wenn er noch klar nachvollziehbar sein soll.

Stellst du die Filme selber her?
Meisterwerker ist wie «47° Nord» eine One-Man-Show. Das Wissen habe ich aus Büchern und Videoanleitungen. Und dann gilt es, siehe oben, ausprobieren und üben, üben, üben…

Du kannst die Meisterwerker-Videos hier über die Website von «47° Nord» anschauen bzw. sie als Podcast abonnieren – eine praktische Möglichkeit, wenn man dann das Smartphone in die Werkstatt nimmt. Die Videos sind auch über Vimeo verfügbar, hier das Beispiel einer Folge:

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.