Suche
Suche Menü

Für das Velo ist ganzjährig Saison. Zwölf Monate lang

An Tagen wie diesen, an denen das Christkind sein Radl sattelt und die Gepäcktaschen mit allerlei füllen möchte, was unser Herz zu Heiligabend erfreuen könnte, ist es Zeit, dieses, das Christkind also, auf das hierfür geeignete Weihnachtsgepäck aufmerksam zu machen. Zum Beispiel diesen Kalender: «Das Peloton der Siebziger» heisst er, und wer ihn sich an die Schlafzimmerwand hängt, kann sich ganzjährig jeden Morgen, wenn er sich in Radlerkluft stürzt, um mit dem Velociped zur Arbeit zu pedalen, von einem jener Kerle gute Fahrt wünschen lassen, deren Namen uns doch allen noch in den Ohren klingt: Pollentier, Merchx, Hinault, Kelly oder wie sie alle hiessen. Auch wenns bloss ins Büro und nicht gleich übern Koppenberg oder auf die Alpe d’Huez geht.

Die Bilder eingefangen hat der Radsportfotograf Hennes Roth; mit ihm zusammen bringt der Radsportverlag Covadonga erstmals einen Kalender heraus. Das Peloton der Siebziger lebt in 13 eindrucksvollen Schwarzweissaufnahmen nochmals auf. Meist ohne Helm und immer ohne Funk-Knopf im Ohr. Statt Helm trugen die Stars von damals meist Käppi oder aber gar nichts auf dem Kopf, statt Klick- gab es Hakenpedale und die Schaltung befand sich noch am Unterrohr. Von «glorreichen Halunken und ihren Kombinen, bissigen Patrons und treu ergebenen Knechten», schreibt Verlagsgründer und -leiter Rainer Sprehe in der Medienmitteilung.

Der Sportfotograf Hennes Roth begleitet seit mehr als vierzig Jahren den internationalen Radsportzirkus als Bildreporter.

«Roths Tourleben 2014: Das Peloton der Siebziger», Covadonga Verlag, 2013, ISBN 978-3-936973-86-0, Wandkalender; 13 Seiten im Format 42 cm x 42 cm, ca. 25 Franken
Er schwitzt uns auf dem Titelbild des Kalenders entgegen: Eddy Merchx.

Er schwitzt uns auf dem Titelbild des Kalenders entgegen: Eddy Merchx.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.