Suche
Suche Menü

Auf dem Velo sind Kontaktlinsen die praktische(re) Lösung

131229_kontaktlinseAls Brillenträger ist unsereins auf dem Velo ja leicht behindert. Regen raubt uns die Sicht, Nebel nimmt uns den Durchblick, weil Tropfen und Tröpfchen an den Gläsern haften, die ja eigentlich für Klarsicht sorgen sollten. Scheint aber die Sonne, muss die Alltagsbrille gegen eine Sonnenbrille mit geschliffenen Gläsern getauscht werden. Was nicht ohne Pause zu bewerkstelligen ist: Brille 1 aus dem Etui klauben, Brille 2 raus und auf die Nase, vor jedem Laden- und Restaurantbesuch das Ganze in umgekehrter Reihenfolge. ‚Bisschen mühsam.

Auf’m Rad sind da wohl Kontaktlinsen die bessere Lösung. Damit ist man flexibler. Mit Linsen lässt jede beliebige Sonnenbrille kombinieren und den umständlichen Brillentausch kann man sich sparen. Und: Lächelt auf der Tour unversehens der See und ladet zum Bade, ist auch dasjenige Problem gelöst, das meine Person nach dem schwimmbedingten Ablegen der Brille schon oft zum Blindgänger am Strand gemacht hat… Über alles: Kontaktlinsen sorgen  für eine natürliche Wahrnehmung ohne Vergrösserungs- oder Verkleinerungseffekte, für ein natürliches Gesichtsfeld ohne Einschränkungen an den Rändern und machen Aktivitäten draussen wetterunabhängiger. Das passende Produkt zu finden ist kein Problem mehr. Es gibt längst Kontaktlinsen für jeden Anlass.

Auf jeden Fall immer mit Brille

Wichtig zu wissen: Weiche Kontaktlinsen können durch den Fahrtwind austrocknen und die Hornhaut irritieren, meint der Augenarzt. Formstabile Linsen wiederum sind empfindlicher bei Fahrten in staubiger Umgebung, da bei diesen Fremdkörper unter die Linse geraten können. Wer Linsen trägt, sollte also unbedingt auch eine Sonnen- oder Windschutzbrille aufsetzen. Was aber ohnehin jeder Radler tun sollte. Denn durch die Lande pedalierend kann einem so manches buchstäblich ins Auge gehen. Schon mal eine Mücke aus dem Augenwinkel tupfen müssen? Eben! Will heissen: Der kluge Radler trägt im Sattel Brille, ob nun die Sonne blendet oder Schneegestöber herrscht. Schon Fahrtwind lässt das Auge tränen und Staub löst Juckreiz aus. Wer Kontaktlinsen trägt, ist dafür besonders empfindlich.

Eine gute Sicht und ungestörtes Sehen sind wichtige Voraussetzungen, um Spass am Velofahren zu haben und sich auf der Strasse oder im Gelände sicher zu fühlen.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.