Kategorie: Aufgefallen

Sein täglich‘ Brot zu er-fahren ist ein harter Job

«12 Uhr, Veloblitz-Zentrale. Erschöpft lasse ich mich auf das Sofa fallen und studiere meine Abrechnung. Insgesamt habe ich heute morgen etwas über 250 Franken eingefahren, wovon 41 Prozent an mich fallen und der Rest an den Veloblitz geht. Das entspricht einem Stundenlohn von rund 20 Franken – kein schlechter Verdienst in diesen wirtschaftlich schwierigen Zeiten.» Mit diesem Satz beschliesst Andrea Kucera, ehemalige Volontärin auf der NZZ-Redaktion, in der Ausgabe vom… Weiterlesen

Feigenblatt-Veloförderung

Diesen Text habe ich heute als Leserbrief der «Neuen Luzerner Zeitung» geschickt. Er bezieht sich auf einen Artikel über das Mietvelo-System, das die Firma Nextbike ab 1. Mai 2010 in Luzern anbietet. Erschienen ist er am 21. April 2010. «Schön, dass es in der Stadt Luzern ab 1. Mai Mietvelos für wenig Geld gibt. Und praktisch, dass das ausgeliehene Velo an einem beliebigen Standort zurückgegeben werden kann. Nur so ist… Weiterlesen

Gesegnet seien das Velo und jene, die es fahren

Von Töffsegnungen vernimmt man in den Medien immer mal wieder etwas. Dass es nicht viel länger schon Velosegnungen gibt, erstaunt eigentlich. Schliesslich hat der Mensch sich zuerst aus eigener Kraft fortbewegt, bevor er sich motorisierte. Nun, in nächster Zeit sind in zwei Luzerner Pfarreien die Velocipedisten eingeladen, sich den Segen Gottes zu holen – in Buttisholz am Sonntag, 25. April, und in Ebikon eine Woche später. Der Äbiker Gemeindeleiter Peter… Weiterlesen

2500 gestohlene Velos geben 78 Tage Arbeit

Jedes Jahr werden im Kanton Luzern rund 2500 Velos als gestohlen gemeldet. Das gibt der Polizei jede Menge Arbeit: «Das Bearbeiten eines Velodiebstahls beansprucht gut 15 Minuten», erklärt Josef Achermann, Chef des Polizeipostens Sursee, in der Ausgabe vom 15. April der «Surseer Woche». Bei 2500 gestohlenen Velos sind dies im Jahr immerhin 625 Stunden oder 78 Arbeitstage zu acht Stunden, rechnet Redaktor Christian Berner. Was mit den gestohlenen Drahteseln geschieht,… Weiterlesen

20. Velobörse Hochdorf verkauft 92 Velos

Die Hofderer Velobörse war auch an ihrer Jubiläumsausgabe erfolgreich: 92 Velos fanden einen neuen Besitzer / eine neue Besitzerin, zu Preisen zwischen 10 und rund 800 Franken. Darunter auch manches Schnäppchen: Zum Beispiel ein neuwertiges Simpel Wegwärts II für sage und schreibe nur 65 Franken. Zum Verkauf angenommen wurden so viele Velos wie noch nie: 152. Damit sank zwar der Anteil der verkauften Räder; der Umsatz blieb jedoch ungefähr gleich.… Weiterlesen