Kategorie: Unterwegs

«Mehr fürs Velo»: Startklar zum Abstimmungsrennen

Am 13. Februar 2011 stimmen die Luzernerinnen und Luzerner über die Initiative «Mehr fürs Velo» ab. Regierungsrat und Kantonsrat haben die Vorlage der Pro Velo Luzern abgelehnt. Nichtsdestotrotz: In die Pedale treten, Werbung machen, einen Gang höher schalten. Mehr dazu hier: www.mehrfuersvelo.ch Auf Facebook: www.facebook.com/mehr.fuers.velo

Des Velofahrers Wohnmobil…

…hat der Amerikaner Kevon Cyr schon 2008 auf die Räder gestellt. Das Ding fährt tatsächlich, wie die Bilder auf Kevins Website glauben lassen (ich glaubs wenigstens). Damit fahr ich nächstes Jahr in die Ferien. Oder aber mindestens über den Gotthard. Mehr über dieses eigenartige Gefährt und noch mehr cooles und verrücktes Velo-Allerlei später an dieser Stelle.

Ein «Flyer» beflügelt nicht nur ältere Semester

Wer die 50 hinter sich hat, darf sich ruhigen Gewissens von einem «Flyer» ein bisschen an- und hochschieben lassen, wer sie noch vor sich sieht, die Motorenunterstützung schon mal ausprobieren. Spass haben gewiss beide daran. Der Velofahrer und seine Angetraute haben also einen Tag nach dem runden Geburtstag der einen Hälfte am Bahnhof Murten zwei Elektrovelos gemietet und sich daran gemacht, den Murtensee zu umrunden. Unter – ganz überraschend –…

Schöne Aussichten oder: Doppelter Blindflug durchs Val Colla

Ich mag das Val Colla. Aber das Val Colla mich nicht. Im Mai, als ich es erstmals umrunden wollte, war es nass. Mit der Wolkendecke, die heute angesagt war, hätte ich mich abgefunden. Aber der dichte Nebel, den ich schliesslich antraf, machte die kleine Tour zum doppelten Blindflug. Vorab ist also Satz 1 zu korrigieren: Ich würde das Val Colla zweifelsfrei mögen, wenn ich es mal beschauen könnte. Das kleine…

Die kleine Grüessech-Bonjour-Herbstrundfahrt

Derart wunderbar schöne Herbst-Samstage wie den gestrigen sollte man nicht vorbeiziehen lassen, ohne eine kleine Runde irgendwo durchs Schweizerland zu pedalieren. Stand also um sieben auf dem Perron parat, um knappe drei Stunden später in Murten aus dem Zug zu steigen, allwo der Himmel schon wunderbar wolkenblau war. Von einem freundlichen «Grüessech» im Coop auf die Runde geschickt, führte die Route zum Nordufer des Lac de Morat und von dort…