Kategorie: Medien

Die Velobranche steht sich selbst im Stau

Dieser etwas verquere Titel fasst zusammen, was mir auch dieses Jahr wesentlich von der Eurobike bleibt: An der weltweit führenden Messe für das Zweirad1 sind mal für mal Mengen toller Velos zu sehen. Aber wer damit wo herumfahren soll, darum scheint sich die Branche nicht zu kümmern. Dass die Parkplätze rund um das Messegelände voll wie immer waren, unterstreicht das Unbehagen von Menschen (we mir), die sich ein Velo nicht…

Velomittwoch, #velozh: Weil das Velo erlebt werden muss

In jüngster Zeit ists an dieser Stelle wenig verlautbart worden. Grund dafür sind die jene drei Initiativen, die ebendies fördern, womit ich derweilen die Zeit verbracht habe: das Velofahren. Wenns es sich am Morgen um sechs schon kurzbehost zur Arbeit radeln lässt und zwölf Stunden später umgekehrt die Sonne immer noch vom Himmel brennt, verausgabe ich mich lieber im Sattel als vor dem Bildschirm. Das Velo will erlebt werden. Darum…

Die Veloblogger auf gemeinsamer Tour. Digital

Was tun schreibende Velofahrer am liebsten? Velofahren und darüber schreiben. «The wriders club» fasst dieses Tun mit einem Wortspiel (*) zusammen, thewridersclub.cc heisst das neue gemeinsame Tourenziel der Veloschreiberinnen und -schreiber. Der Schreibvelofahrerinnen und -fahrer. velofahrer.ch ist seit kurzem ebenfalls auf dieser Plattform vertreten. Die Initiative von Gunnar Fehlau vom Pressedienst Fahrrad und der Messe Eurobike, ist an dieser Stelle einen Linktipp wert. Vorab der Community wegen, die so entsteht und unsereins…

Die «Reise nach innen» führt von Paris nach Brest und zurück

615 Kilometer von Paris nach Brest, 615 von Brest nach Paris, macht 1230, die innert höchstens 90 Stunden zurückzulegen sind. «In Ironman ist im Vergleich dazu ein Kindergeburtstag», sagt Michael Kopmann, als er nach 69 Stunden ans Ziel gelangt. Der 36-jährige Atomphysiker kann vergleichen: Er hat drei Ironman-Triathlons hinter sich, als er