Suche
Suche Menü

Dynamot will den Nebel im Velomarkt Schweiz lichten

Wie viele Velos sind in der Schweiz in Gebrauch? 2.7 bis 2.9 Millionen, schätzt der Branchenverband Velosuisse. Wie viele werden werden Jahr um Jahr verkauft? Das weiss der Verband schon genauer: 323’000 waren es 2015. Dann ist aber fertig mit Marktdaten. Werden in den Städten mehr Elektrovelos verkauft als auf dem Land? Welche Altersgruppe langt für ein Mountain Bike am tiefsten in die Tasche? Wer macht sich online kundig und sucht danach ein Fachgeschäft auf? Wer wiederum lässt sich seinen neuen Renner per Post aus Deutschland liefern?

Keine Ahnung. Für internationale Anbieter, aber auch einheimische Hersteller, Importeure und Händler sei es oft nicht leicht, den Überblick im Schweizer Fahrradmarkt zu behalten, sagt der Fachjournalist Urs Rosenbaum. Informationen zur Marktstruktur, zu Kundenverhalten, Verkaufstrends und gesetzlichen Rahmenbedingungen seien – wenn über-haupt – nur in Fragmenten vorhanden und müssten aufwändig einzeln zusammengetragen werden. Rosenbaum will deshalb «endlich mal eine Gesamtübersicht zum Schweizer Velomarkt erstellen» und hat den «dynaMot Marktreport 2017» angestossen, für den er zurzeit auf der Crowdfundig-Plattform 100-days.net die Mittel dafür sammelt. Rosenbaum war unter anderem Gründer und lange Jahre Geschäftsführer und Redaktor der Branchenplattform Cyclinfo. Seit Frühling dieses Jahres führt er mit dynamot.ch ein Fachbüro für Fahrradthemen. Der Winterthurer hat viele Jahre Branchenerfahrung bei Fahrradherstellen und im Fachhandel gesammelt. Der Marktreport sei ihm «eine Herzensangelegenheit», sagte Urs Rosenbaum gegenüber velofahrer.ch.

«Ich ärgere mich schon lange darüber, mit wie wenig fundierten Marktinformationen die Händler und ihre Lieferanten im Markt rumpflügen und dabei regelmässig wegen Fehleinschätzungen daneben greifen.»

Im «dynaMot Marktreport 2017» will Urs Rosenbaum deshalb die vielfältigen Rahmenbedingungen des Schweizer Fahrradhandels gebündelt und praxisgerecht zusammenfassen, wie er in einer Medienmitteilung schreibt. Der Report decke ein Bedürfnis ab, das bisher unbefriedigt geblieben sei. «Während meiner Arbeit als Fachjournalist habe ich aus vielen Gesprächen mit Fahrradherstellern und Fahrradverkäufern im In- und Ausland herausgehört, dass eine Zusammenstellung der wichtigsten Informationen zum Schweizer Markt gewünscht wird», erklärt er in der Mitteilung.

Für den Inhalt des Marktreports greife dynaMot auf aussagekräftige Studien und offizielle Statistiken zurück. Sie würden ergänzt durch Ergebnisse eigener Erhebungen. Insgesamt wird die Marktübersicht gemäss Mitteilung rund 150 Seiten umfassen. Informationen würden mit einem engen Bezug zur Branchenpraxis in leicht verständlicher Sprache vermittelt und mit anschaulichen Grafiken und Tabellen dargestellt.

Wird das Sammelziel von 30’000 Franken erreicht, erscheint der Report Anfang 2017.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.