Kategorie: Touren

Wer Velo fährt, gewinnt mehr Übersicht

Zum Fotoalbum zu dieser Tour: Hier klicken. Der August-Newsletter von Simon Bischof von freipass.ch gab mir den Anstoss zu einer tollen Tagestour diese Woche.  Der Col de l’Aiguillon sei «ein absolut traumhafter Pass» und «sehr zu empfehlen», schrieb Simon, was mich von meiner ursprünglichen Absicht abbrachte, ins Berner Oberland zu fahren. Der Stachel – was l’aiguillon auf deutsch heisst – war gesetzt. Er hat es tatsächlich in sich: Rund 600… Weiterlesen

Auch der Velofahrer autofährt. Ab Richtung Süden!

Der Velofahrer setzt sich auch gerne hinters Steuer. Mit Sack und Pack im Kofferraum und auf dem Dach. In Sachen Ferienziel und Ferien-Verkehrsmittel-Auswahl muss er derzeit die Wünsche seiner Familienangehörigen besonders berücksichtigen. Und selbige mögen derzeit nicht, wie einst, in die Pedale treten. Also hat die Familie einen Kombi beschafft (schönen Dank nach Einsiedeln), belädt diesen am heutigen Tag und stürzt sich kommende Nacht ins Getümmel, Korsika als Ziel anpeilend.… Weiterlesen

Die Lombachalp oder: Vom unbeschwerten Radlerleben

Vergangenes Jahr habe ich sie im blühen Frühling erlebt, heute an einem heissen Sommertag: Die Lombachalp, die Moorlandschaft zwischen Sörenberg und Habkern ob Interlaken, eingebettet zwischen das Augstmatthorn und den Hohgant. Eine wunderschöne Tages- oder Halbtagestour, die sich auch mit dem Alltagsvelo meistern lässt. Denn den steilen Stutz vom Kemmeriboden hoch auf die Alp muss auch der bestausgerüstetste Biker schieben. Wir sind mit dem Zug nach Escholzmatt gefahren und von… Weiterlesen

Am liebsten Zug fährt das Velo mit dem City-Night Line

«Ehrentag für den Drahtesel», betitelt City Nigth Line eine heute (31. Mai 2010) vermailte Medienmitteilung. Untertitel: «Im City Night Line über Nacht komfortabel zu den schönsten Velorouten Europas». Das wahrhaft komfortabel Angebot dieser Bahngesellschaft für Veloreisende – ich habe mit meiner fünfköpfigen Familie schon zweimal davon profitiert – verdient es, die Mitteilung an dieser Stelle (praktisch) ungekürzt wiederzugeben. Die SBB könnten sich von dem Service immer mal wieder ein Stück… Weiterlesen

Im fahrbaren Liegestuhl nach Vietnam

Das Velowesen schafft es immer wieder, medial prominent präsentiert zu werden. Im «Migros-Magazin» vom 17. Mai 2010 haben Patrick und Sandra Tu Quoc drei Seiten erhalten. Die zwei mit ihren drei Kindern Manu, Leeroy und Ella habens auch verdient. Immerhin haben sie sich eine Gewalts-Reise vorgenommen: In zwei Wochen von Genf nach Hanoi, der vietnamesischen Hauptstadt, zu pedalen. 70 Kilogramm Gepäck genügen der Familie; verstaut haben sie dasselbe in je… Weiterlesen