Gern geschehen, lieber Drahtesel

2000 Franken: Diesen Betrag konnte der Verein Aktives Hochdorf (VAH), Organisator der Velobörse daselbst, als Erlös der 20. Auflage der Aktion «Velos für Afrika» überweisen. Der VAH hatte beschlossen, aus Anlass des Jubiläums 20 Franken pro verkauftes Velo für diesen Zweck zu spenden. 92 Velos fanden an dem Tag einen Käufer oder eine Käuferin; die 1840 Franken rundete der Verein danach auf. «Velos für Afrika» ist ein Projekt von «Gump & Drahtesel». einem Unternehmen der Stiftung für soziale Innovation in Bern. In deren Recycling-Werkstätten des «Drahtesels» und seinen Partnerbetrieben schweizweit – dazu zählt auch die Caritas – werden seit 17 Jahren jährlich bis zu 7000 Schweizer Recycling-Velos für den Export nach Burkina Faso, Eritrea oder Ghana aufbereitet. Mit «Velos für Afrika» bietet «Gump & Drahtesel» Menschen ohne Erwerbsarbeit in der Schweiz wie in Ländern des Südens berufliche Qualifizierung und Integration durch Arbeit, Bildung und Coaching an.

0 Kommentare zu “Gern geschehen, lieber Drahtesel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.