Kategorie: Alltag

Der Velofahrer, der zu viel wusste

Damals, als es das Internet erst im Büro gab, kaufte ich mir am Kiosk die Zeitung, um über das Wetter in den nächsten Tagen Bescheid zu wissen. Darauf richteten wir die Tour aus. Heute klemmt das Smartphone am Lenker und kündigt mir jeden Regenschauer per Push-Alarm an. Nass werde ich trotzdem. Mobile und Velotour: Passt. Hält aber auch auf. Führt mich. Lenkt mich aber auch ab. Weiss mehr als ich.… Weiterlesen

Das Leben, die Liebe, dieses Velo

Rosmarie Schürch aus Hochdorf und ihr Dreigänger – Etappenorte auf einer Lebensfahrt. Der nachfolgende Text ist für die «Seetaler Brattig» entstanden, den volkskundlichen Jahreskalender für das Luzerner Seetal, den ich im Nebenamt redigiere. Am 14. April 2018, der Morgen war sonnig, schob Rosmarie Schürch, Jahrgang 1934, ihren Dreigänger, Jahrgang 1954, an die Hofderer Velobörse und liess diesen mit 50 Franken anschreiben. Für diese Relikt werde sich zweifelsfrei eine Käuferschaft finden… Weiterlesen

Die SVP will Velos am liebsten einziehen

SVP-Nationalrat Gregor Rutz will Velofahrer, die sich «fehlbar und rücksichtslos» verhalten, hart angehen. Die Forderung ist verständlich. Der Absender aber unglaubwürdig. Velofahrerinnen und -fahrern, die «wiederholt oder in schwerwiegender Weise gegen Verkehrsregeln verstossen», soll beispielsweise das Velo weggenommen werden, sie sollen zu einer Fahrseignungsabklärung aufgeboten oder mit einem Lenkverbot belegt werden. Dies fordert der Zürcher SVP-Nationalrat in einer Motion, die er am 25. September eingereicht hat. Deren Titel: «Verkehrsregeln gelten… Weiterlesen

Die Kamera, die ich mir für die Velotour wünsche

Die Kamera Canon PowerShot G5X

Wie fotografierst du auf Tour? Das habe ich an dieser Stelle schon mal gefragt. Ich mein‘ diesmal aber nicht, mit welcher Kamera. Sondern wie du ebendiese einstellst. Mal ehrlich: Das Rädchen oben rechts steht doch auch bei dir fast immer auf Automatik. Oder auf P, wenn du, wie ich, die Bilder im RAW-Format aufnehmen willst. Mehr brauchts unterwegs im Grunde nicht. Aber wenig Kamera, dafür in höchster Qualität, womit zum… Weiterlesen

Wie ich meinem Nah-Überholer näher kam

Da hatte mich jemand auf meinem Arbeitsweg seit einigen Monaten auf einer schmalen Strasse überaus knapp überholt. Und ordentlich schnell. Damit hat’s nun ein Ende. Hoffentlich. (*) Der Fahrer musste mit mir reden. Die unbekannte Person hatte mich im April oder Mai erstmals mit ihrem schwarzen SUV überholt, keinem der ganz grossen, aber einem breiten und schnell genug, um mich Richtung Wiesland zu drängeln, denn dieser vier Kilometer lange Abschnitt… Weiterlesen