Suche
Suche Menü

Vielleicht fährt Mister Zullu ja Velo

Vielleicht ist dies Herr Zullu aus Afrika. Ich glaube aber nicht. Sicher ist, dass das Bild von der Website www.erdoel-vereinigung.ch gestohlen wurde. Vielen Dank, auch an Herrn Google.

«Ihre Newsfeeds hatten heute mindestens 20 Besuche, 42 menschliche Besucher haben Ihre Seite mit einer Bounce Rate von 42.86 % besucht, über Suchmaschinen kamen 2 Besucher». meldet mein Zähler für den heutigen Tag», meldet der Zähler dieses Blogs für den heutigen Tag. Das sind natürlich keine berauschenden Zahlen für einen schnellen Velofahrer. Wie aber können selbige verbessert werden? Wie kommt der Velofahrer zu so viel Publikum wie Fabian Cancellara an der Radler-Weltmeisterschaft?

Genau damit. Indem er (auch) von und über Fabian Cancellara schreibt. Alex Frei. Alberto Contador ( ist da nicht der erste Tour-de-France-Sieger, der ungedopt auf die Champs Elysées zielwärts einbog?). Oder aber Mister Zullu.

Wie das? Kollega Koller vom mittlerweile ziemlich bekannten Igosana-Blog hat beim Bier gestern Abend von seiner Erfahrung erzählt, die er nach der Erwähnung eines Mister Zullu in einem Post vom Juni dieses Jahres gemacht habe. Bei diesem netten Herrn aus Afrika handelt es sich um einen dieser Neger (exgüsi), die unsereins Millionen verheissen, wenn wir ihnen unsere Bankkonto-Nummer zwecks Zwischenlagerung eines ganz legal erlangten Vermögens angeben. Danach also seien die Zugriffszahlen auf igosana.ch anderntags schlagartig in die Höhe geschnellt. Wohl entweder, weil es eine Menge leichtgläubiges Volk gibt, das Herrn Zulu nicht nur glaubt, sondern sogar nach demselben googelt. Woraus Herr Koller folgert: Wer Bekannt- und Berühmtheiten verblogt, wird angeklickt.

Wenn ich nun an dieser Stelle jeweils dreimal hintereinander Alex Frei Alex Frei, Fabian Cancellara Fabian Cancellara Fabian Cancellara Ueli Maurer Ueli Maurer Ueli Maurer (exgüsi), Cédric Wermuth Cédric Wermuth Cédric Wermuth, René Kuhn René Kuhn René Kuhn (pardon, ein Verschreiber) oder aber Roger Federer Roger Federer Roger Federer notiere, so hat dies einzig und allein den Zweck, meine eigene Bekannt- und Berühmtheit zu steigern. Sollte die hehre Absicht auch der Förderung des Veloverkehr dienen: Umso besser.

Über den Erfolg der soeben abgeschlossenen Aktion wird an dieser Stelle umgehend informiert. Auf Wiedersehen!

P.S.: Und übrigens heissen die Afrikaner doch Zulu mit einem l, nicht Zullu mit zweien, oder?

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.