Suche
Suche Menü

Das Velo. Mit Liebe detailreich gezeichnet

Schlicht und schön: Das Buch «Fahrräder und Fahrradteile» von Jürgen Isendyck.

«Es gibt kein Buch, das einem Laien auf ganz einfache Weise erklärt, wie ein Rad funktioniert», sagt der Grafikdesigner Jürgen Isendyck. Die Feststellung war ihm Grund genug, es selbst damit zu versuchen. Herausgekommen ist das Buch «Fahrräder und Fahrradteile»; 120 Seiten, in denen auch gerne blättert und staunt, wer lieber auf vier Rädern unterwegs ist. Ein wunderbarer Band, der mit wenigen Worten, dafür umso mehr detailreichen… technischen Zeichnungen erklärt, wie ein Velo aufgebaut ist und funktioniert. Vor anderthalb Jahren habe er aus einer Laune heraus begonnen, erste technische Zeichnungen von Fahrradkomponenten zu fertigen, erklärte Isendyck dem «Ludwigsburger  Wochenblatt»Diese «zeichnerische und technische Herausforderung» habe ihm so viel Spass gemacht hat, dass er, neben seinen anderen Projekten, eine bildliche Erhebung der Fahrradteile erstellte – eine Nomenklatur der Komponenten mit klaren Abbildungen und kurzen, für Jedermann verständlichen Erläuterungen.

Erschienen ist das Werk, das ins Regal jedes Veloliebhabers gehört, im Verlag der VSF-Akademie in Deutschland. Der VSFist ein unabhängiger Branchenverband, dem 275 Fahrrad- Fachgeschäfte, Hersteller, Dienstleister und ideelle Projekte angehören. Der Verband setzt sich für die Aus- und Weiterbildung ein, entwickelt Konzepte für bessere Produkte und betreibt Lobbyarbeit für das Velo.

Ein Beitrag zur Fahrradkultur

Kaufen dürfen das Buch «Fahrräder und Fahrradteile» natürlich nicht nur angehende und gestandene Fachkräfte, sondern alle, die Freude am Velo haben. Was ganz im Sinn des VSF ist, der die Reihe seiner Veröffentlichungen auch «als einen Beitrag zur Fahrradkultur» versteht, wie es im Vorwort heisst. Was Jürg Isendyck betrifft: Er hat den Fernlehrgang des VSF absolviert und hat dem Verband «ohne weitere Vorwarnung» das Konzept für sein Buch vorgestellt. Der VSF zeigte sich ebenso überrascht wie begeistert, worauf der Idee nichts mehr im Wege stand, des Grafikers «stark velophiler Neigung» (Vorwort) zum Ausdruck zu verhelfen. Das Ergebnis solcher Leidenschaft liegt nun vor.

Jürgen Isendyck, «Fahrräder und Fahrradteile», Ludwigsburg, 2011, www.buero2d.de, ISBN 978-3-00-035608-7; in der Schweiz ist es beispielsweise über www.cyclinfo.ch zum Preis von Fr. 36.50 (zzgl. Versandskosten) erhältlich.

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.