Schäfchenzählen auf dem Veloweg

Diese Schafe haben nicht etwa die Abzweigung verpasst, sie sind bloss so anständig und essen erst den Teller leer, bevor sie sich wieder in den Sattel schwingen. Auch im Tierreich soll es schliesslich gesittet zu und her gehen. − Das Bild enstand gestern Samstag zwischen Eschenbach und Rothenburg.

Teilen
Kategorie:Aufgefallen, Blog

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.