Suche
Suche Menü

Der Veloweg vom Irgendwo ins Nirgendwo

130927_veloweg_ajaccio

Dieser Veloweg hat weder Anfang noch Ende… gesehen und fotografiert von Peter Amberg in Ajaccio auf der Insel Korsika.

Einen Radweg zu bauen bedarf, abgesehen vom politischen Willen und ein paar Franken, hoher Ingenieurskunst. Selbst wenn ersteres und das zweite vorhanden ist, besteht noch keine Gewähr auf ein gelungenes Bauwerk. So geschehen am Hafen von Ajaccio auf der Insel Korsika, wo Velofahrerblog-Leser Peter dieses Bild gemacht und mir geschickt hat. Dort, so schreibt er, «haben sie einen grossen Parkplatz gemacht und am Rand einen schönen Radweg gemauert und geteert und schön
beschriftet bemalt, aber drauf fahren kann man nicht, weil er weder Anfang noch Ende hat. So läuft es also nicht nur bei uns…» Danke, Peter, für die Aufmerksamkeit, und viel Geduld allen korischen Velocipedisten!

Autor:

…geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.