Suche
Suche Menü

Wer gerne Auto fährt, will auch «Mehr fürs Velo»

Diesen Leserbrief habe ich am Dienstag, 18. Januar 2011, der «Neuen Luzerner Zeitung» eingeschickt:

Na klar doch: Velofahrer fahren auch Auto und Autofahrer Velo. Velofahrer unterstützen Strassenvorlagen, wenn sie sinnvoll und bezahlbar sind. Auch klar. Autofahrer unterstützen umgekehrt die Initiative «Mehr fürs Velo», über die der Kanton Luzern am 13. Februar entscheidet. Auch wenn sie sich lieber motorisiert unterwegs sind. Oder dann erst recht: Denn jede Fahrt, die mit dem Velo zurückgelegt wird, entlastet die Strasse. Und jeder Franken, der für die Förderung des Veloverkehrs ausgegeben wird, führt zu mehr Velokilometern. Wer gerne Auto fährt, muss deshalb auch «Mehr fürs Velo» wollen. Damit das Auto fahren wieder Spass macht. Und das Velo fahren Freude. Ganz einfach. Miteinander, nicht gegeneinander.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.