Suche
Suche Menü

Diese Wallfahrt wird eine wirkliche Wall-Fahrt

Schön, wenn man sich beruflich in den Sattel schwingen kann! Mit seinen Kollegen Markus und Thomas war der Velofahrer gestern unterwegs, um eine geplante Velowallfahrt von Luzern nach Einsiedeln zu erkunden, die nächstes Jahr stattfinden soll. Die offizielle Landeswallfahrt der Luzerner Katholiken führt jeweils am ersten Maiensonntag ins Klosterdorf. Seit zwölf Jahren macht sich eine Schar Pilgerinnen und Pilger am Samstag davor zu Fuss auf den Weg. Neu – so ist es bis jetzt gedacht – könnte die Wallfahrt auch für Velofahrerinnen und Velofahrer angeboten werden; eine Idee, die ein möglicherweise jüngeres Zielpublikum anspricht. In Klammern: Eine Wallfahrt ist schliesslich eine Wall-Fahrt. Kein Wall-Lauf…

Die gewählte Route ist rund 75 Kilometer lang und weist 1000 Höhenmeter Steigung auf. Sie führt von Luzern dem Vierwaldstättersee entlang nach Küssnacht, Weggis und Vitznau nach Brunnen; von hier auf schmalen Strassen durch Weiler und Höfe nach Rickenbach bei Schwyz, von wo aus es steil bergan auf die Ibergeregg geht, den 1400 Meter hohen Übergang ins Ybrig-Gebiet und nach Einsiedeln. Die Tour ist nicht ganz ohne, doch die Zeit wird reichen, selbst wenn mann/frau bergauf stossen muss. Das Landschaftserlebnis und die Aussicht sind umso eindrücklicher. Einige Haltestellen, an denen es (auch) Nahrung für Geist  und Seele geben wird, werden das Angebot abrunden.

So ganz definitiv ist das alles noch nicht, die Route muss zudem da und dort noch verfeinert werden. Das Datum merke man sich sicherheitshalber aber schon mal vor: Samstag, 4. Mai 2013. Details werden an dieser Stelle zu gegebener Zeit bekannt gegeben.

Auf dem Höhepunkt der geplanten Velowallfahrt: Markus und Thomas fahren auf der Ibergeregg ein.

Die Route enthält ein paar buchstäblich perfide Steigungen, bietet aber auch prächtige Aussichten, wie hier im Anstieg zur Ibergeregg auf den Schwyzer Talkessel.

Und auf dem Gipfel will der Flüssigkeitshaushalt dann wieder nachgefüllt sein.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.