Suche
Suche Menü

Ein Gottesdienst für Velofahrer

Töffsegnungen kennt man ja schon länger, nun aber findet in Basel findet am Sonntag, 3. Juni , erstmals ein Velo-Gottesdienst statt. Am Schluss der Feier in der Offenen Kirche Elisabethen, die am europäischen Tag des Fahrrads durchgeführt wird, werden die Velos der Teilnehmer gesegnet.  An der Organisation beteiligt sich auch die Basler Kurierzentrale. Aus dem Programmbeschrieb der Elisabethenkirche: In Basel sind die Bewohner/innen mit dem Fahrrad unterwegs. Schätzungsweise 100’000 Fahrräder werden in dieser Stadt bewegt. Mit dem Velo zur Arbeit, in den Ausgang – mit dem Velo unterwegs. Schweizweit sind es rund 3 Millionen Fahrräder. Eine eindrückliche Zahl und Anlass, um am europäischen Tag des Fahrrads einen Gottesdienst zu feiern – Texte, Bilder und Geschichten und dazu die passende Musik. Liturgie: André Feuz, Beat Müller; in Zusammenarbeit mit der Kurierzentrale Basel.

Hallelujah!

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.