Suche
Suche Menü

(Velo-)Teilchen auf hohem Tempo

Welches ist das schönste Rennrad? Die gestrengen Juroren Urs Rosenbaum (links) und Marius Graber an der Arbeit.

Das war ein Velowochenende! Am Samstag Velobörse in Luzern, am Sonntag Teilchenbeschleuniger in Zürich. Teilchenbeschleuniger? Das ist «die grösste Veloteile-Secondhandbörse der Schweiz», wie Laurens van Rooijen am 15. März in seinem Blog auf «Tages-Anzeiger» online beschrieben hat. Der Anlass ist ein Muss für alle, die nicht nur gerne Velo fahren, sondern mit ebenso viel Liebe auch an ihren Drahteseln herumchlütteren. Und das sind Jahr für Jahr viele, wie das Gewusel in der Aktionshalle der Roten Fabrik beweist. Vom Trikot zum halben Preis bis zum gesuchten Campagnolo-Ersatzteil ist in der Regel alles zu haben. Es findet, wer sucht und die Augen weit offen hält – was angesicht der Überfülle des Angebots gar nicht so einfach ist. Aber Hauptsache, die Stimmung stimmt. Dies tat sie heute auch für den Velofahrer, der mit ein bisschen Rumschnuppern und Pläuderlen vollauf zufrieden war – heuer wollte die Ersatzteilkiste nicht weiter gefüllt werden.

Umso mehr interessierte diesmal der «Bikelovers Contest», dieser Selbstbau-Wettbewerb, bei dem es heuer, bei der fünften Austragung, das schönste und originellste Rennrad made in Switzerland gefragt  war. Wer obsiegt hat, ist zur Stunde noch offen bzw. nicht bis in die Mailbox des Velofahrers vorgedrungen und dürfte morgen nachgereicht werden.

Nachtrag vom 26. März 2012:

[blue_button href=“http://server7.hostpoint.ch/~velofahr/velofahrer.ch/wp-content/uploads/2012/03/120318_bike-lover-rangliste.pdf“ target=“blank“;]DIE RANGLISTE IST NUN VERFÜGBAR UND KANN HIER HERUNTERGELADEN WERDEN.[/blue_button]

Gewusel und Getümmel in der Roten Fabrik: Eine konzentrierte Anhäufung velophiler Zeitgenossinnen und Zeitgenossen.

Vorne das Wettbewerbsstück des Zürcher Rahmenbauers Röbi Stolz.

Autor:

...geboren 1963, lebt in Hochdorf im Luzerner Seetal, kommt am liebsten auf zwei Rädern und aus eigener Kraft voran und kriegt schmutzige Hände vorzugsweise im Velokeller.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.